Hände halten ein art@work Bild von Fiona Könz.

art@work

Spannungsfeld zwischen Kunst und Arbeit

In unserer Tätigkeit als IT-Berater und Problemlöser ist es zentral, Neues zu erfinden und beständig Quellen für Innovationen zu eröffnen. Zeitgenössische Kunst versucht, gewohnte Wahrnehmungszusammenhänge zu brechen, und gibt häufig die Sicht auf die kreativen Potentiale der Zukunft frei. Jedes Jahr lädt ti&m deshalb junge Schweizer Kunstschaffende ein, ihre Kunst mit der Arbeitsrealität von Systemingenieuren, Softwareentwicklern und digitalen Designern zu konfrontieren. 

Jetzt anmelden für art@work #013

Melden Sie sich jetzt für eines unserer art@work an. 

Leider gibt es momentan keine neuen Events!

image

WIR SUCHEN DICH ALS UNSEREN NEUEN KÜNSTLER FÜR ART@WORK.

Hast Du eine Idee, wie Digitalisierung, Innovationen und Kunst zusammenpassen? Dann bewirb Dich jetzt bei uns zur 14. Auflage von art@work. Bei uns kannst Du Deine Werke exklusiv an drei Standorten in Zürich, Bern und in Frankfurt am Main einem grossen Publikum zeigen. Die Bewerbungsbedingungen findest Du weiter unten.
2006

Im Jahr 2006 wurde das Projekt art@work ins Leben gerufen. Gemeinsam mit den Künstlern erforschen wir dabei neue Wege und suchen Formen, die unser Denken und Empfinden beweglich halten. 

#014

Wir erwarten, dass auch das Jahr 2019 mit art@work #014 ein weiteres spannendes Projekt der Ausstellungsreihe hervorbringen wird. 

300+

In den letzten zwölf Jahren mit zwölf spannenden Kunstprojekten wurden über 300 Kunstwerke verkauft. Viele der Bilder und künstlerischen Gegenstände finden sich an unseren vier Standorten ausgestellt. 

Zwei Besucher der art@work Ausstellung bei ti&m.
art@work überschreitet Denkbarrieren und öffnet uns – zugegeben eher detailverliebten – Ingenieuren die Sicht auf Neues. Seit 2006 ist art@work jedes Jahr wieder ein Abenteuer.

Martin Fabini - CTO ti&m

Bewerbungen für art@work #014

Auch 2019 bieten wir jungen Künstlern die Chance, ein eigenes Projekt zu konzipieren, indem die Themen Innovation, Digitalisierung und die Individualität unserer Mitarbeiter mit einfliessen. Klingt spannend?! Es werden Projekte gesucht, die ein Spannungsfeld zwischen Kunst & Arbeit entwickeln und die die Menschen und Räumlichkeiten bei ti&m einbeziehen. «Wir erwarten Künstler, die bereit sind, mit ihrer Arbeit unseren Working Space zu hacken und uns mit ihrem Gedankengut zu infizieren», sagt Thomas Wüst, CEO ti&m AG.

Für die Entwicklung des Projektes wird ein Budget gestellt, Marketingaktionen begleiten das Projekt und es gibt Vernissagen an vier Standorten. Die Arbeiten werden während der Dauer der Ausstellung Mitarbeitern und Kunden von ti&m zum Kauf angeboten. Künstler und Künstlerinnen, möglichst noch ohne Agentur oder Galerie, können Projektideen einreichen.

Bewirb dich unter marketing@ti8m.ch

Bildergalerie

Entdecken Sie die besten Schnappschüsse vom art@work!

Pascal Steinmann
Fragen zu unseren Events?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie eine Mail, Pascal Steinmann wird Ihnen gerne weiterhelfen.